Mittwoch, 23. April 2014

Keine Angst vor UFOs

Meinen Osterurlaub habe ich unter anderem dafür genutzt, endlich mal zwei UFOs fertigzustellen, die ich schon seit einiger Zeit mit mir rumschleppe.

Nummer 1, ein Hexi Mug Rug, lag jetzt ein knappes Jahr in einer Stoffrestekiste und kuckte mich immer sehr vorwurfsvoll an, wenn ich diese Kiste durchwühlte.


Er war fertig gepatcht, fertig gequiltet, nur beim annähen des Schrägbandes hatte ich einen Bock geschossen. Ich hatte keine Lust zum Trennen und so wurde das Teil zum UFO. Nachdem ich mich nun aber motiviert hatte, das gute Stück fertig zu machen, war es schnell aufgetrennt, noch schneller wieder festgesteppt und die Rückseite hab ich beim fernsehen nebenher von Hand angenäht.
Jetzt darf der Mug Rug auf meinem Schreibtisch wohnen.


Nummer 2, eine Stifterolle, liegt schon länger unfertig rum. Ich glaube, ich habe sie zu Beginn meines Studiums begonnen, bin mir aber nicht 100%ig sicher, ob es nicht doch schon zuvor in der Ausbildung war.... Wie auch immer, sie liegt wenigstens seit Anfang 2008 rum. Ich schäme mich.


Ich weiß gar nicht mehr, warum ich sie nicht fertig gemacht hatte. Der Stoff, schwarzer Samt, fusselt wie verrückt, obwohl damals schon in weiser Voraussicht die einzelnen Stoffstücke versäubert hatte.
Fertig genäht war die Rolle dann in weniger als einer halben Stunde und nun habe ich auch ein neues Zuhause für meine Häkelnadeln, denn eine Stifterolle brauche ich momentan eigentlich nicht :)


Und wenn ich jetzt noch meinen großen Quilt fertig habe, gibt's im Hause Anya keine UFOs mehr!

Keine Kommentare: