Donnerstag, 23. Januar 2014

Die Tücken des Weihnachtsgeschäftes

Der Weihnachtsmann hatte es nicht leicht, im letzten Jahr. Sein Zweitjob hat ihn unheimlich gestresst (Ja, der Weihnachtsmann fährt zweigleisig, denn nur mit einem Weihnachtsmanngehalt kann man ja keine Familie  und Schar von Wichteln durchbringen...), seltsamerweise hatte der Oberwichtel Urlaub in der Adventszeit (Wer genehmigt denn sowas?!) und der fleißige kleine Wichtel, der die Weihnachtswerkstatt betreut, war krankgeschrieben (chronische Lebkuchenallergie).
Also musste der Weihnachtsmann die Deadline gandenlos überziehen. Als er endlich fertig war mit seinen Geschenken, kippte er Rudolph drei Liter Red Bull ins Trinkwasser (verleiht ja bekanntlich Flügel) und schickte die Geschenke auf die Reise.

Mittlerweile sind die (einzigen selbstgemachten) Weihnachtsgeschenke bei meinen Eltern angekommen und ich kann sie hier zeigen.


Für meinen Papa gab's ein Dinkelkissen.


Die Eule ist ein Bezug mit Hotelverschluss und kann so gegebenfalls gewaschen werden. Das Innere ist mit etwa 500g Dinkel gefüllt und dreht gerne ca. 2 Minuten in der Mikrowelle. 
Ich muss ja sagen, mittlerweile werden meine Applikationen immer besser. Perfekt sind sie bei Weitem nicht, aber wenn ich da an meine ersten Versuche denke..... Wird trotzdem nicht meine liebste Technik.


Kalte Füße sind dieses Jahr out, daher gab es für meine Mama ein Paar Socken. Auf Wunsch einer einzelnen Dame auch mit garantiert nicht einschneidendem Bündchen. 


Hier lässt sich das Muster erahnen. 
Bei dieser bunt gemusterten Wolle ist jede Art von Strickmuster fast vergebene Liebesmüh, aber stumpf 2re, 2li stricken ist mir dann zu stumpf (zumindest manchmal....) Hier steht sich beides nicht so arg im Weg und das Stricken war abwechslungsreich genug, um nicht dabei einzuschlafen ;)

Ansonsten gab es natürlich wieder einen Kalender mit meinen Fotos. Den Januar kennt ihr ja schon.

1 Kommentar:

moppeline hat gesagt…

Einfach toll, deine nicht einschneidenden Bündchen! Die sonst üblich immer zu engen Bündchen sind der Grund weshalb ich fast nie (auch im Winter) Socken trage. Die machen mir immer kalte Füße. Da ich jetzt 2 Paar von deinen tollen Socken habe, sind kalte Füße wirklich out!
Die Eule ist übrigens, wenn sie mal nicht die Runde in der Mikrowelle genießt, eine hübsche Dekoration!
Danke! Danke! Danke!