Donnerstag, 29. November 2012

Da geht mir doch ein Licht auf

Pünktlich zur Weihnachtszeit quoll mein Karton mit Kerzenresten über. Und da Kerzenziehen auch einhändig (Danke, Sehnenscheidenentzündung!) funktioniert, habe ich die letzten Nachmittage vor dem Herd gestanden , Wachs geschmolzen und geduldig den Docht immer wieder eingetaucht.



Jetzt habe ich je 20 schöne lange Kerzen in rot, lila und hellgrün (und noch genug Wachs für hellblaue und pastellgelbe Kerzen...).


Die Teelichte aus dem ersten Bild waren eine Art Experiment. Klappt relativ gut, ich werde wohl dazu übergehen, auch leere Aluschälchen von den Teelichten zu sammeln (wenn man die Dinger einzeln kauft zahlt man ein Vermögen dafür O.O und warum etwas wegschmeißen, was sich so einwandfrei recyceln lässt?)


Wer ähnlich ungeschickt ist wie ich, sollte die Küche großflächig mit Zeitungen auslegen. Flüssiges Wachs ist eine riesige Sauerei. Es lässt sich aus Klamotten am besten entfernen, wenn man es eintrocknen lässt und dann durch ein Kückenkrepp hindurch bügelt. Die Hitze schmilzt das Wachs und das Krepp saugt es auf. Woher ich das weiß? Fragt nicht....

Kommentare:

mela hat gesagt…

Deine Kerzen sehen toll aus!

Und den Trick mit dem Küchenkrepp kenne ich auch von meiner Mama :)

ette hat gesagt…

Oh, die sehen ja perfekt aus!
Hast du das Wachs im Wasserbad erwärmt, seh ich das richtig? Und hast du das Wachs nochmal eingefärbt oder haben deine Kerzenreste wirklich so tolle Farben?
Auf jeden Fall weiss ich jetzt, dass man aus Kerzenresten auch schöne Kerzen machen kann, die Versuche von meinem Onkel waren immer hässliche Matschfarben in Blechdosen, das fand ich nicht sooo attraktiv. Das gerate ich ja fast in Versuchung.

Anya hat gesagt…

Genau, das Wachs wird im Wasserbad erwärmt. Damit die Kerzen so schöne reine Farben bekommen, ist es wichtig, wirklich farbenrein zu sortieren, also wirklich nur rot zu rot, blau zu blau, grün zu grün und so. Wenn man da mischt, kriegt man unweigerlich Matschfarben. Da braucht es dann auch keine Färbeplättchen mehr. Meiner Erfahrung nach tropfen dann die Kerzen ganz furchtbar doll.
Man braucht halt sehr viel Wachs deshalb mische ich Farben, von denen ich nur wenige Reste habe mit weißen Resten, dann werden die Kerzen halt heller, behalten aber trotzdem den klaren Farbton.

Ich wollte die Tage noch blaue Kerzen machen, da kann ich ja mal eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen =)