Freitag, 29. Juli 2011

WiP: Sechseckquilt, Teil 2

Es geht weiter in Sachen Patchwork-Kuscheldecke. Vorletze Woche war ich bei meinen Eltern zu Besuch und habe die Fahrt und die geminsamen Abende vorm Fernseher genutzt, um die letzten Blumen zu nähen.

Die letzten paar Blumen

Wie man sieht, nähe ich direkt an jede Blume schon fünf schwarze Sechsecke mit dran, das erspart es mir, jede Menge langweilige schwarze Sechsecke auf einmal nähen zu müssen. So sind die einzelnen Blumen größenmäßig gut zu handhaben, lassen sich falten und passen somit in meinen alles-dabei-für-unterwegs-ich-war-mal-eine-Fotoarchivbox-Karton.

Da der ganze Quilt aber mittlerweile schon ziemlich groß ist, finde ich es sehr mühselig, jede Blume einzeln anzunähen. Bisher habe ich immer drei Blumen zusammengenäht und das dann an den übrigen Quilt, aber auch das wird mir mittlerweile zu sperrig. Vorallem, wenn das Cookie die Stoffmassen als Schlafplatz beansprucht, sobald sie das Sofa berühren.

Bildunterschrift hinzufügen
Mit diesem Dreierpack habe ich heute angefangen. Ein ganzer Pro7-Serien Marathon später sah es dann so aus:





Mein momentaner Plan ist es, die restlichen Blumen alle zusammenzufügen und das dann an die andere Quilthälfte zu nähen. Dann sind die Stoffmassen auf dem Schoß nicht ganz so groß.
Damit ich ein bißchen den Überblick behalte, welchen Stoff ich an welcher Stelle verbaut habe und nicht aus Versehen zwei gleiche Stoffe in unmittelbarer Nähe habe, habe ich mir ein Schema ausgedruckt, auf dem ich die jeweiligen Blumen ausmale.

Alles unterhalb der krakeligen lila Linie ist also quasi die zweite Hälfte. Wie man sieht, fehlt micht mehr viel =) Wird also Zeit, sich Gedanken um die Rückseite und die Fütterung zu machen (richtiges Vlies oder einfache Fleecedecken?)

Keine Kommentare: